Evangelischer Verein für Adoption und Pflegekinderhilfe e.V.

Evangelischer Verein für Adoption und Pflegekinderhilfe e.V.

Der Evangelische Verein für Adoption und Pflegekinderhilfe e.V. (eingetragener Verein) mit Sitz in Düsseldorf ist als In- und Auslandsadoptionsvermittlungsstelle in Deutschland anerkannt und unterhält einen überregionalen Pflegekinderdienst. Der vermittelt Kindern aus dem In- und Ausland, die nicht in ihren leiblichen Familien aufwachsen können, hingebungsvolle Adoptiv- oder Pflegeeltern. Außerdem ist der Evangelische Verein für Adoption und Pflegekinderhilfe die Evangelische Zentralstelle für Adoption der Diakonie. Mit Hilfe von EVAP haben Sie die Möglichkeit das Kind aus dem Ausland zu adoptieren.

Die Bedürfnisse des Kindes bei der Adoption stehen im Vordergrund. EVAP vermittelt als Zentraler Evangelischer Fachdienst für interstaatliche Adoptionsvermittlung, führt Adoptionen aus Südafrika und Kenia durch.

Evangelischer Verein für Adoption und Pflegekinderhilfe e.V. bestimmt folgende Kriterien als Voraussetzungen für die Aufnahme eines Kindes:

  • Sie müssen geschäftsfähig, verheiratet und älter als 25 Jahre sein.
  • Lebensverkürzende Krankheiten müssen ausgeschlossen sein und Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse müssen stabil und gesichert sein.
  • Um ein Großeltern-Kind-Verhältnis zu vermeiden, hält der  Verein einen Altersabstand von nicht mehr als 40 Jahren zwischen den Annehmenden und dem Kind für sinnvoll. 
  • Wenn es in Ihrer Familie schon Kinder gibt, soll das anzunehmende Kind das jüngste sein. 
  • Geschwisterbeziehungen sind wichtig im Leben von Menschen und müssen bei der Vermittlung beachtet werden. Geschwisterkinder werden deshalb nur ausnahmsweise getrennt vermittelt.
  • Um dem Kind den Aufbau der Bindung zu seinen Adoptiveltern und die Integration in seine neue Familie zu erleichtern, soll das Kind in dieser Phase möglichst viel nur von den Eltern betreut werden.

Der Verein informiert, dass vor dem Beginn des Verfahrens er wichtige Informationen über die Kinder aus dem Ausland gibt,  dazu dient ein Informationstag. Der Besuch des Informationstages soll Ihnen helfen zu entscheiden,

ob Sie sich als Adoptivbewerber  bei EVAP bewerben möchten. Wenn ja, dann stellt der Verein den Kontakt zu Adoptiveltern her.

Wie die Auslandsadoptionsvermittlung verläuft

Erster Schritt -Bewerbung

  • Nach Ihrer Entscheidung, sich bei EVAP zu bewerben, füllen Sie das Antragsformular aus und dann senden Sie es zusammen mit den geforderten Unterlagen, z. B. ausführliche persönliche Lebensberichte und Fotos, zu. In dem Antragsformular benennen Sie den örtlichen Adoptionsdienst, mit dem Sie die allgemeine Eignungsprüfung durchführen wollen.
  • Dann werden Sie mit dem Datum des Einganges Ihres Adoptionsantrages in die Warteliste eintragen.
  • Sobald Ihre Unterlagen vorliegen, nimmt  der Verein Kontakt mit dem angegebenen Adoptionsdienst auf.
  • Der Verein informiert Sie, ob eine Kooperation zwischen EVAP und dem örtlichen Adoptionsdienst möglich ist, und bittet Sie, die allgemeine Eignungsprüfung durchführen zu lassen.
  • Nachdem der Sozialbericht des örtlichen Adoptionsdienstes über Ihre allgemeine Eignung vorliegt, vereinbaren die Mitglieder des Vereins mit Ihnen Gespräche, um Sie persönlich kennen zu lernen und um mit Ihnen gemeinsam herauszufinden, welches Kind aus welchem Land Sie aufnehmen können.
  • Nach Abschluss der Gespräche erhalten Sie schriftlich Bescheid, ob man Sie grundsätzlich für geeignet hält, eines der Kinder aus dem Ausland aufzunehmen.

Zweiter Schritt -Vorbereitung auf die Adoptionsvermittlung

  • Die Kooperationspartner im Ausland informieren den Verein, wenn die dort vorliegenden Adoptionsanträge bearbeitet sind und neue benötigt werden. Der Verein bearbeitet den neuen Antrag und sendet den an die zuständigen Stellen im Ausland.  
  • Ab diesem Zeitpunkt ist mit einer Adoptionsvermittlung zu rechnen. 
  • Im Vorbereitungsseminar informiert man  Sie noch einmal im Detail über den Ablauf Ihres Aufenthaltes im Ausland und bereitet Sie auf die erste Begegnung mit dem Kind vor. 

 Dritter Schritt - Vermittlung 

  • Man setzt mit Ihnen in Verbindung, wenn ein Kind bekannt wird, für das Sie als Adoptiveltern in Frage kommen.
  • Das persönliche Gespräch.
  • Wenn Sie sich für die Aufnahme dieses Kindes entscheiden, wird das ausländische Adoptionsverfahren begonnen. Die ausländischen Adoptionsverfahren richten sich nach dem Recht im Herkunftsland und sind in Südafrika und Kenia unterschiedlich.
  • Die Reise ins Ausland, um ein Kind abzuholen.

Vierter Schritt - Beratung und Begleitung der Adoptivfamilie

  • Nach der Ankunft mit dem Kind in Deutschland informiert EVAP Sie über alle weiteren erforderlichen Schritte. 
  • EVAP informiert Sie noch einmal über Ihre Berichtspflichten gegenüber dem Herkunftsland und leitet die Berichte ins Ausland weiter. 
  • Der Verein steht auch nach Abschluss des Adoptionsverfahrens als Beratungsstelle zur Verfügung. 

Auch Inlandsadoption ist als eine der Optionen bei EVAP.

Um die Aufnahme eines Adoptivkindes aus Deutschland können sich bei EVAP alle Paare bewerben, die im Bereich der Evangelischen Kirchen Rheinland, Westfalen und Lippe leben.

Für Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen können, sucht der Verein geeignete Adoptiveltern. Bei der Vermittlung orientiert sich der Verein ausschließlich an den Bedürfnissen des Kindes.

Die Kriterien die als Voraussetzungen für die Aufnahme eines Kindes im Inland agieren:

  • Sie müssen geschäftsfähig, verheiratet und älter als 25 Jahre sein.
  • Krankheiten, die das Leben zu verkürzen drohen, müssen ausgeschlossen sein und Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse gesichert sein.
  • Der Altersabstand zwischen Kind und Annehmenden soll nicht mehr als etwa 40 Jahren sein.
  • Wenn es in Ihrer Familie schon Kinder gibt, soll das anzunehmende Kind das jüngste sein. 
  • Geschwisterbeziehungen sind wichtig im Leben von Menschen und müssen unbedingt bei der Vermittlung beachtet werden. 
  • Um dem Kind die Integration in seine neue Familie zu erleichtern, soll das Kind in dieser Phase nur von den Eltern betreut werden.

Üblicher Ablauf einer Inlandsadoption

Der Besuch eines der Informationstage soll Ihnen eine Hilfe sein zu entscheiden, ob Sie sich bei EVAP bewerben möchten.

 Zuerst .. Bewerbung

  • Nach Ihrer Entscheidung, sich bei EVAP zu bewerben, füllen Sie das Antragsformular aus und senden es zusammen mit ausführlichen persönlichen Lebensberichten und Fotos zu.
  • Dann wird man Gespräch vereinbart, um mit Ihnen gemeinsam herauszufinden, für welches Kind Sie geeignet sind. 
  • Nach Abschluss der Gespräche erhalten Sie schriftlich Bescheid, ob der Verein Sie grundsätzlich für geeignet hält, eines der Kinder aufzunehmen. 

Dann…Vermittlung

Adoptionsvermittlung im Inland bedeutet, wie Evangelischer Verein besagt,  Säuglingsvermittlung. In den meisten Fällen wenden sich schwangere Frauen schon vor der Geburt ihres Kindes an EVAP, wenn sie sich mit der Adoption ihres Kindes auseinandersetzen.